Fondation Nez Rouge
Artikel im Warenkorb hinzugefügt
Warenkorb anzeigen

Entstehungsgeschichte

Im Jahre 1984 war Herr Jean-Marie De Koninck Mathematik-Professor an der Universität Laval in Quebec. Gleichzeitig trainierte er den Schwimmklub der Universität und suchte einen geeigneten Weg, seine Mannschaft zu finanzieren. Eines Tages, als er seinem Wagen fuhr, hörte er von den erschreckenden Statistiken betreffend Fahruntüchtigkeit (wie nach Alkoholgenuss, bei Müdigkeit, unter Einfluss von Medikamenten, u.s.w.). Er kommt auf die Idee, seine 25 Schwimmer- Damen und Herren- zu motivieren, um z. B. angetrunkene Fahrer im eigenen Wagen nach Hause zu fahren. Das Weihnachtsmärchen vom kleinen Rentier, das den Weihnachtsmann in seinem Schlitten fährt und mit seiner roten Nase den Weg beleuchtet, wird damit zum Symbol der Aktion Nez Rouge.

Im Quebec wurde dieser Gedanke nach und nach entwickelt und wuchs zur wahren Kampagne für Verkehrssicherheit heran. Im Jahre 1990 überquerte die Idee den Atlantischen Ozean. Sie wurde im Kanton Jura zuerst übernommen. Nach und nach kam sie in der ganzen Schweiz gut an. Die folgenden Zahlen belegen die Entwicklung:

1984

  • Erste Aktion Nez Rouge in Quebec

1990

  • Dr. Jean-Luc Baierlé, Kantonarzt im Jura, übernimmt das Konzept und organisiert, zusammen mit der Jurassischen Liga für Suchtprävention, die erste Aktion Nez Rouge im Jura
  • 97 Transporte

1991

  • 4 Sektionen in der Romandie: Delémont / Porrentruy / Saignelégier /  Moutier
  • 102 Transporte
  • Der Verein Nez Rouge wird gegründet

1992

  • 8 Sektionen in der Romandie:Delémont / Porrentruy / Saignelégier  / Tavannes / La Broye / Bulle / La Chaux-de-Fonds / Genève.
  • 494 Transporte

1993

  • 12 Sektionen in der Romandie: diejenigen von 1992 und zusätzlich Vevey / Morges / Neuchâtel / Val de Travers
  • 730 Transporte
  • 1'929 Freiwillige fahren 28'111 Km und begleiten 1'251 Personen.
  • Gründung der Stiftung Nez Rouge, welche den Verein Nez Rouge ersetzt

1994

  • 19 Sektionen, deren 3 in der Deutschschweiz . Die neuen ANR werden in Fribourg / Singine / Val de Ruz / Aigle / Nendaz / Zürich / Zug / Aargau gegründet
  • 1'442 Transporte
  • 2'344 Freiwillige fahren 37'538 Km und begleiten 2'600 Personen nach Hause
  • Die Werbekampagne geht weiter mit dem Slogan "Damit der Abend gut zu Ende geht"
  • Studenten aus der deutschsprachigen Schweiz, welche die Ausbildung für Betriebswirtschaft an der ETH Zürich besuchen, machen eine Marktforschung, die aufzeigt, dass der Name Nez Rouge für die Deutschschweiz nicht geändert oder übersetzt werden soll. Aktion Nez Rouge wird also auch für die Bezeichnung der Operationen in der Deutschschweiz angenommen

1995

  • 21 Sektionen wovon 7 in der Deutschschweiz: Delémont, Franches-Montagnes, Porrentruy, Tavannes-Moutier, Bulle, La Chaux-de-Fonds, Estavayer-le-Lac, Genève, Morges, Neuchâtel, Vevey-Montreux, Aargau, Fribourg, Valais central, Zug, Zürich, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Yverdon
  • 1'982 Transporte
  • 3'196 Freiwillige fahren 65'092 Km um 3'725 Personen zu begleiten
  • Gründung des Sekretariats der Stiftung in Delémont

1996

  • 25 Sektionen Nez Rouge deren 9 in der Deutschschweiz und 1 im Tessin. Die neuen Stellen in diesem Jahre sind Baselland, Biel, Tessin und Oftringen
  • 2'104 Transporte
  • 3'822 Freiwillige fahren 68'397 Km und begleiten 4'022 Personen nach Hause
  • Neue Gratis-Telefonnummer während der Aktion: 0800 802 208

1997

  • 24 Sektionen Nez Rouge deren 8 in der Deutschschweiz und 1 im Tessin
  • 2'694 Transporte
  • 3'501 Freiwillige fahren 90'295 Km und begleiten 5'040 Personen
  • Die Telefon-Bezirke der Aktion Nez Rouge von Oftringen wurden 1997 von Basel und Aargau übernommen

1998

  • 23 Sektionen Nez Rouge deren 8 in der Deutschschweiz und 1 im Tessin
  • 2'929 Transporte
  • 3'378 Freiwillige fahren 98'371 Km und begleiten 5'691 Personen
  • Die ONR Genf dehnt ihre Aktion auf die angrenzenden Zonen von Frankreich aus. Die Gratisrufnummer für Frankreich lautet ebenfalls 0800 802 208

1999

  • 22 Sektionen Nez Rouge deren 7 in der Deutschschweiz, 1 im Tessin und 1 in Ain (Frankreich)
  • 3'198 Transporte
  • 3'494 Freiwillige fahren 107'724 Km und begleiten 6'098 Personen.
  • Zwei neue Sektionen sind dieses Jahr dazugekommen: ANR Thurgau-Wil und l'ONR Ain (Frankreich). Leider konnte in Basel keine ANR organisiert werden
  • Die Stiftung Nez Rouge eröffnet und besitzt nun ein Internetangebot unter www.nezrouge.ch

2000

  • 22 Sektionen Nez Rouge deren 7 in der Deutschschweiz, 1 im Tessin und 1 in Ain (Frankreich)
  • 4'228 Transporte
  • 3'674 Freiwillige fahren 149'338 Km und begleiten 7'844 Personen

2001

  • 22 Sektionen Nez Rouge, davon 7 in der Deutschschweiz, 1 im Tessin, und 1 in Frankreich
  • 4'232 Transporte (12 in Frankreich)
  • 3'952 Freiwillige fahren 156'266 Km und begleiten 7'994 Personen

2002

  • 22 Sektionen Nez Rouge, davon 7 in der Deutschschweiz, 1 im Tessin, und 1 in Frankreich
  • 6'087 Transporte (41 in Frankreich)
  • 4'644 Freiwillige fahren 239'888 Km und begleiten 11'675 Personen

2003

  • 23 Sektionen Nez Rouge, davon 8 in der Deutschschweiz, 1 im Tessin und 1 in Frankreich (3 Sektionen). Eine neue Sektion : Aktion Nez Rouge Thun (2004 umbenannt in Aktion Nez Rouge Berner Oberland)
  • 7'186 Transporte
  • 5'444 Freiwillige fahren 281'226 Km und begleiten 14'100 Personen

2004

  • 22 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 7 in der Deutschschweiz (Nez Rouge Zürich deckt die Regionen Winterthur und Zürich). Eine Aktion Nez Rouge findet wieder im Wallis statt. Die ganze Westschweiz ist jetzt mit der Präventionskampagne Nez Rouge abgedeckt. Eine Aktion Nez Rouge findet auch in Frankreich statt (3 Sektionen)
  • 8'272 Transporte
  • 6'110 Freiwillige fahren 318'577 Km und begleiten 16'554 Personen

2005

  • 24 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin
    Zwei neue Sektionen in der deutschsprachigen Schweiz: Seedamm-Linth und Schwyzer-Talkessel
    Eine Aktion Nez Rouge findet auch in Frankreich statt
  • 8'754 Transporte
  • 6'065 Freiwillige fahren 330'101 Km und begleiten 17'293 Personen

2006

  • 24 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin. 
  • Eine neue Aktion Nez Rouge wird in der Deutschschweiz eröffnet: Solothurn
  • 11'768 Transporte
  • 7'138 Freiwillige fahren 449'598 Km und begleiten 24'358 Personen.

2007

  • 24 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin
    Eine Aktion Nez Rouge findet auch in Frankreich statt
    Keine neue Sektion in der Schweiz. Die Sektion Luzern hat jedoch ihre Zonen mit den Kantonen Obwalden, Nidwalden und Uri erweitert. Die Sektion Zug hat die Gegend Schwyz, von Weggis bis Muotathal, übernommen.
  • 11'291 Transporte
  • 7'585 Freiwillige fahren 437'538 Km und begleiten 23'537 Personen.

2008

  • 24 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin
  • Die Sektion Nez Rouge Riviera-Chablais wurde in Aktion Nez Rouge Est vaudois umbenannt
  • 10'904 Transporte
  • 7'343 Freiwillige fahren 417'821 Km und begleiten 23'109 Personen.

2009

  • Nez Rouge feiert 20 Jahre Aktivitäten in der Schweiz. Die Gelegenheit, sich ein neues Corporate Design und ein neues Internetangebot zu leisten.
  • 22 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin.
    Die 3 Sektionen Delémont, Franches-Montagnes und Porrentruy fusionieren zur Sektion "Nez Rouge Jura".
  • 11'092 Transporte
  • 7'502 Freiwillige fahren 425'210 Km und begleiten 23'988 Personen.

2010

  • 22 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz, davon 9 in der Deutschschweiz und eine im Tessin.
    Eine Aktion Nez Rouge findet in Frankreich statt.
  • 9'634 Transporte
  • 7'032 Freiwillige fahren 382'868 Km und begleiten 21'047 Personen.
2011
  • 22 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz
  • 11'214 Fahrten. 7'805 Freiwillige fahren 464'650 Km und begleiten 24'074 Personen.

2012

  • Gründung von Nez Rouge Schweiz
  • 23 Sektionen Nez Rouge in der Schweiz. Eine neue Aktion Nez Rouge wird in der Deutschschweiz eröffnet: Graubünden
  • 11'256 Fahrten. 8'241 Freiwillige fahren 483'945 Km und begleiten 24'650 Personen.

2013
  • 23 unabhängige Sektionen die die Organisation vor Ort übernehmen. Zwei davon sind 2013 neu dazu gestossen: Nez Rouge Linth-Glarus (ersetzt Nez Rouge Seedamm-Linth) und Nez Rouge Bern City und Umgebung (ersetzt Nez Rouge Bern).
  • 12'526 Fahrten => 8'287 Freiwillige begleiten 26'788 Personen.
2014
  • Nez Rouge feiert 25 Jahre Aktivitäten in der Schweiz.
  • 23 unabhängige Sektionen die die Organisation vor Ort übernehmen.
  • 13'541 Fahrten => 8'351 Freiwillige begleiten 29'090 Personen.
2015
  • 23 unabhängige Sektionen die die Organisation vor Ort übernehmen.
  • 14'754 Fahrten => 8'791 Freiwillige begleiten 31'260 Personen.
  • Eine Geschäftsstelle ersetzt das Generalsekretariat in Delémont.
2016
  • 23 unabhängige Sektionen die die Organisation vor Ort übernehmen. Nez Rouge Lausanne ersetzt Nez Rouge Morges-Lausanne.
  • Neuer Werbeslogan: "Sicher nach Hause. Fahren? Lassen!"
  • 15'427 Fahrten => 9'389 Freiwillige begleiten 31'850 Personen.
2017
  • 23 unabhängige Sektionen die die Organisation vor Ort übernehmen. 
Ich will Nez Rouge beanspruchen Ich will Freiwillige(r) sein